Wir haben 4 Gäste online
Seitenaufrufe
Heute109
Gestern122
Woche231
Monat2720
Insgesamt140681



Willkommen auf unserer Internetseite

Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Neuigkeiten, Termine und Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr Ottenhöfen.
In
unserem Archiv können Sie sich über die Struktur, die Chronik , die technische Ausrüstung usw. informieren und sich eine Vielzahl von Bildern ansehen.

 

Ich möchte alle Besucher unserer Internetseite recht herzlich begrüßen.

Hier auf den Seiten finden Sie viele Informationen und Bilder zu unserer Feuerwehr.

Jan Streibelt Feuerwehrkommandant.

 

Neuester Einsatz: Suchaktion

Glückliches Ende einer zweitägigen Suche nach einem 26jährigen Mann in Ottenhöfen.

 

Verschiedenen Hilfsorganisationen arbeiten bei Suchaktion Hand in Hand

 

Wohlbehalten und seinem Gesundheitszustand entsprechend konnte am Samstag gegen 12:30 Uhr ein 26jähriger Patient aus der Achertalklinik in Ottenhöfen durch die Einsatzkräfte gefunden und an die Eltern übergeben werden. Die Feuerwehr Ottenhöfen, die DRK-Bereitschaft Ottenhöfen-Seebach, das DRK-Kriseninterventionsteam, die Bergwacht Achertal, die DRK-Rettungshundestaffeln aus Bühl-Achern, Offenburg und Emmendingen sowie die Rettungshundestaffel des Malteser Hilfsdienstes aus Freudenstadt und die BRH-Rettungshundestaffel aus dem Breisgau-Hochschwarzwald beteiligten sich an der großangelegten Suchaktion. Auch ein Polizeihubschrauber und der Streifendienst des Polizeirevieres Achern-Oberkirch waren an dem Einsatz beteiligt. Die vermisste Person wurde am Freitagmorgen das letzte Mal im Bereich der Achertalklinik gesehen und war gegen 19:30 Uhr von Angehörigen als vermisst gemeldet. Daraufhin wurde eine großangelegte Suchaktion gestartet. Mehr als 80 Einsatzkräfte und 14 Rettungshunde suchten am Abend die Wege rund um die Achertalklinik ab. Zum Einsatz kamen neben dem Polizeihubschrauber, der mit Wärmebildkamera das Gebiet großräumig absuchte, von der DRK-Rettungshundestaffel Flächenhunde zum Einsatz, die das Gebiet im näheren Umfeld der Klinik gemeinsam mit ortskundigen Feuerwehrkameraden absuchten. Parallel wurde durch die DRK-Rettungshundestaffel sowie der Rettungshundestaffel des Malteserhilfsdienstes vier Mantrailer-Hunde eingesetzt, die aufgrund von persönlichen Geruchsgegenstände der vermissten Person die Fährte aufnahmen und so das weitere Einsatzgebiet abgesteckt wurde. Nach Erkenntnissen aus Berichten zum Allgemeinzustand sowie den Gewohnheiten des Patienten wurde das Gebiet Richtung Edelfrauengrabwasserfälle ebenfalls in den Suchradius mit einbezogen. Durch die Feuerwehr wurden sämtliche Schutzhütten im Einsatzgebiet überprüft, ob sich der Patient hier eventuell untergestellt hatte. Aufgrund des schweren Gewitters und der schlechten Sichtverhältnisse wurde die Suche gegen 2 Uhr in der Frühe unterbrochen und um 5 Uhr wieder aufgenommen. Bei Tageslicht wurden die Mantrailer erneut im Gebiet angesetzt und weitere Suchgebiete von Mensch und Hund durchkämmt. Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung verdichtete sich die Suche auf den Schloßberg, wo ein Mantrailer sofort angeschlagen und die Fährte Richtung Edelfrauengrab aufgenommen hatte. Kurze Zeit später wurde der Mann von Helfern der Bergwacht im Wald stehend und ohne Verletzungen aufgegriffen. Eine große Erleichterung war bei den rund 100 Einsatzkräften am Samstag zu spüren, als die positive Meldung über den Fund der Person ankam.

 

Feuerwehrkommandant Jan Streibelt und DRK-Kreisbereitschaftsleiter Martin Stiebitz lobten die Einsatzkräfte aller Hilfsorganisationen für die reibungslose Zusammenarbeit und die ruhige und disziplinierte Vorgehensweise aller Akteure. Auch die Familie bedankte sich sehr herzlich bei allen Einsatzkräften für ihr Ehrenamtliches Engagement und dass ihr Sohn wohlbehalten aufgefunden wurde.

 

Pressebericht von Martin Stiebitz (DRK Einsatzleiter)

 

Feuerwehrangehörige im Einsatz:

Freitagabend 24.06.2016 auf Samstag 25.06.2016: 34

Samstagvormittag 25.06.2016: 35

 

Einsatz: Verkehrsunfall

Am Mittwoch, den 22.06.2016, um 14:32 Uhr alarmierte die Leitstelle Ortenau die Feuerwehr Ottenhöfen mit den Schleifen: "Kommando" und "Schleife 1" unter dem Alarmstichwort:

"VU, Ottenhöfen, Ruhesteinstraße 91, L87, LKW kontra PKW"

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle und nach der ersten Lageerkundung konnte festgestellt werden, dass keine Personen eingeklemmt waren. Beide Fahrer waren wohlauf. Auslaufende Betriebsstoffe wurde gebunden.

 

Feuerwehrangehörige im Einsatz: 10

Feuerwehrangehörige in Bereitschaft: 9

 

Eingesetzte Fahrzeuge:

LF 10/6

 

Einsatzende war gegen 16:31 Uhr.

 

Einsatz: Hochwasser

Am Dienstag, den 07.06.2016, um 17:10 Uhr alarmierte die Leitstelle Ortenau die Feuerwehr Ottenhöfen mit den Schleifen: "Kommando" und "Schleife 1" unter dem Alarmstichwort:

"Hochwasser, Ottenhöfen, Ruhesteinstraße, L87 bei Avia Tankstelle, Straße überflutet"

Aufgrund eines Starkregens war die Straße mit Wasser bedeckt. Ein herausgespülter Gullydecker konnte jedoch nicht gefunden werden. Eine Überflutung im Tankstellenbereich war nicht zu erkennen. Die L87 wurde im Bereich der Acher bis zur Gemarksgrenze nach Kappelrodeck abgefahren, es konnte jedoch keine Überflutung festgestellt werden. Aufgrund der Wetterprognose wurde eine Bereitschaft im Gerätehaus bis 20:00 Uhr eingerichtet.

 

Feuerwehrangehörige im Einsatz: 12

Feuerwehrangehörige in Bereitschaft: 13

 

Eingesetzte Fahrzeuge:

LF 10/6

 

Einsatzende war gegen 20:00 Uhr.

 

Rauchmelder retten Leben - Rauchmeldertag am 13.11.2015

alt

Aus aktuellem Anlass verweisen wir auf den kommenden Rauchmelder Tag am 13.11.2015. Wir haben hier aktuelle Links zum Thema Rauchmelder und weitere Infos bereitgestellt.

Weiterlesen...

 

Webcam Ottenhöfen


Besuchen Sie die Webcam Ottenhöfen.

Die Bilder der Webcam werden alle 15 Minuten aktualisiert.

www.webcam-ottenhoefen.de 

 
Kalender
<<  Juni 2016  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2
  7  8  91012
1415161819
212223242526
2829   
Neue Bilder in der Fotogalerie